Lean Recruiting für HR-Recruiter

Gute Mitarbeitende schneller rekrutieren

In fortschrittlichen Unternehmen sind ‘Lean Production’ und ‘Lean Management’ heute Standard:
Die konsequente Ausrichtung aller Prozesse der Produktion, der Verwaltung und des Vertriebs auf die Wertschöpfung, das Vermeiden von Unnötigem sowie die ständige Optimierung.

Doch wie steht es um den Rekrutierungsprozess in Ihrer Firma? Ist dieser auch schon ‘lean’ genug?

Als HR-Recruiter oder Personalleiter dürften Sie folgende Fragen besonders interessieren:

  • Gelingt es mir, schnell gute Mitarbeitende zu finden?
  • Nicht immer? Dauert es oft länger, als ich versprochen habe?
  • Wie kann ich die ‘Time to Hire’ massgeblich verkürzen?
  • Mehr noch: Wie kann ich schneller liefern, ohne Qualitätseinbussen hinnehmen zu müssen?
  • Und: Wodurch unterscheiden sich erfolgreiche Kandidaten von weniger erfolgreichen, und wie kann ich die Bewerber-Qualität steigern? Oder anders gefragt: Wie kann ich personelle Fehlentscheidungen minimieren?
  • Lebensgefährlicher Stress: Wie kann ich Termindruck und “Druck zu Liefern” vermeiden?
  • Last not least: Wie kann ich eine grosse Anzahl von Bewerbungen möglichst schnell und aufwandarm abarbeiten?
 

Zeitsparende Bewerber-Administration und qualifiziertere Kandidaten

Als HR-Recruiter oder Personalleiter kennen Sie die Welt der Extreme in der Personalbeschaffung vermutlich nur zu gut: Bei Stellen mit geringen Anforderungen (sog. Low-Skill Jobs) verfügen Sie meist über sehr viele Bewerbungen und damit auch über viel Arbeit. Die Bewerber-Administration ist zeitintensiv, lang andauernd und vor allem ermüdend. Umgekehrt bei Stellen mit hohen Anforderungen (sog. High-Skill Jobs): Es gehen häufig nur wenige oder gar keine Bewerbungen ein. Ihre auftraggebenden Hiring Manager werden ungeduldig, Sie kommen unter Druck, kurz: Probleme stehen an. Was also tun, um wieder in den erträglicheren “Normalbereich” zu kommen, oder noch besser: Sich Bedingungen zu schaffen, welche einen mehr oder weniger konstanten und vor allem planbaren Arbeitsaufwand erlauben?

Übersicht klassisches Rekruiting

 

Problem: Viele Bewerbungen

Um gleich an die letzte, eingangs gestellte Frage anzuknüpfen: Wenn Sie regelmässig mit einer grossen Anzahl von Bewerbungen konfrontiert sind, hat dies wie immer zwei Seiten einer Medaille: Zum einen verfügen Sie über eine genügend grosse Anzahl an Kandidaten, sodass sie mit grosser Wahrscheinlichkeit die Stelle bereits in einem ersten Durchlauf mit einer/einem Kandidatin/en besetzen können. Schön und gut, die Kehrseite der Medaille jedoch ist, dass die Vorselektion sehr arbeits- und zeitintensiv ausfallen wird, sich die ‘Time to Hire’ in die Länge ziehen kann, vorallem wenn Sie – trotz E-Recruiting – die eingehenden Bewerbungen noch manuell, auf klassische Art und Weise, bearbeiten (Motivationsbrief und CV lesen, Bewerberkorrespondenz, etc.) und damit in Kauf nehmen, dass valable Kandidaten zwischenzeitlich andernorts zusagen.

Warum also die Bewerber-Administration noch manuell bearbeiten, wenn Sie diese an sich repetitive Arbeit auch weitgehend einem innovativen Bewerber-Management-System namens ‘LEAN RECRUITING’ überlassen können? Denn im Falle von vielen Bewerbungen hilft Ihnen Lean Recruiting, mit automatischem Sortieren der Bewerbungen und automatisierter Bewerberkommunikation, massiv Zeit zu sparen und Geeignete schneller zu bekommen. Was mit automatischem Sortieren gemeint ist, verdeutlicht die nachfolgende Übersicht aus dem webbasierten Bewerber-Monitoring (ein Klick auf die Übersicht startet das PDF):

Lean Recruiting - automatische Bewerber-Sortierung

Mit einer durchschnittlich 50-80%igen Zeiteinsparung erhalten Sie Kandidaten, welche zudem die Grundvoraussetzungen erfüllen und über ein hohes, anforderungsbezogenes Erfolgspotenzial verfügen.
Mehr noch: Mit Lean Recruiting müssen Sie selten mehr als die 10 Besten bearbeiten, d.h. für Sie neu ein relativ konstanter und planbarer Arbeitsaufwand für die meisten Vakanzen, unabhängig davon, ob sich Hunderte oder nur eine Handvoll oder ein Dutzend Bewerber auf Ihre Stelle melden.

Mit Lean Recruiting viel Zeit gewinnen

 

Problem: Nur wenige oder gar keine Bewerbungen

Ganz anders stellt sich das Problem, wenn sich nur wenige oder gar keine Bewerber finden lassen. Wenn Ihr Chef Ihnen also vorhält, dass Sie ab und an nicht schnell genug liefern können, liegt das in aller Regel nicht an Ihren persönlichen und fachlichen Fähigkeiten als Recruiter oder Personalleiter. Mag sein, dass der vermeintlich “ausgetrocknete Arbeitsmarkt” Ihnen bei einer plausiblen Erklärung für das Nicht-Liefern-Können Pate steht, doch erfahrungsgemäss liegt dies vielmehr daran, dass Sie noch nicht das geeignete Instrumentarium für das Personal-Marketing und die Bewerber-Administration einsetzen. Ein Instrumentarium, das Ihnen zum einen mit zielgruppenspezifischen Stelleninseraten (sog. ‘Verstärkungswunsch-Inserate’) und Active Sourcing zwei- bis viermal mehr Bewerber zuführt, zum anderen Zeit bei der Vorauswahl spart, aber auch qualifizierte Kandidaten anforderungsbezogen evaluiert: LEAN RECRUITING.

Unter ständigem Zeitdruck zu liefern ist nicht nur unbequem und auf lange Sicht ungesund. Es trägt auch mit dazu bei, dass das Qualitätsniveau der Belegschaft langsam aber stetig sinkt. Denn, wenn Sie (oder Ihre auftraggebenden Hiring Manager) den Druck nicht mehr stemmen können, tendieren Sie (oder jene) dazu, auch minderwertige Qualität zu liefern (bzw. zu akzeptieren) und so die Früh-Fluktuation wiederum zu fördern. Und das bedeutet, die Kostenspirale wieder in Gang zu setzen. Ihr CEO und CFO werden daran keine Freude haben.

Wenn Sie also bei der Beantwortung der obigen Fragen für Ihre Firma Optimierungsbedarf ausmachen können, dann sollten Sie sich Lean Recruiting näher anschauen. Denn Lean Recruiting identifiziert Geeignete einfacher, schneller und zuverlässiger als herkömmliche E-Recruiting-/Bewerber-Management-Systeme.

 

Automatisiertes, smartes Recruiting = LEAN RECRUITING

Lean Recruiting steht für automatisiertes und smartes Recruiting. Ein Recruiting, das so einfach, so schnell und so gut ist, dass Sie für rund 80% Ihrer Vakanzen schon in weniger als 3 Wochen Geeignete bekommen.

Das clevere Verfahren überprüft alle eingehenden Bewerbungen auf Erfüllung der Grundanforderungen sowie Einschätzung des Erfolgspotenzials der Kandidaten – positive ‘Candidate Experience’ mit eingeschlossen – und sortiert automatisiert alle eingehenden Bewerbungen. Sie bewerten zunächst nur die besten Kandidaten, welche den Lean Recruiting Prozess durchlaufen haben.

Damit lässt sich der Zeitaufwand pro Einstellung auf durchschnittlich noch ca. 6-8 Stunden reduzieren und versetzt Sie dadurch in die Lage, Geeignete schneller zu liefern. Ihre auftraggebenden Business-Partner werden ihre helle Freude an Ihnen haben. Und Sie? Sie können dank Lean Recruiting, zeitlich und mental entlastet, Ihre wertvolle Zeit für andere, wichtige HR-Aufgaben nutzen. So wie Alexandra im nachfolgenden Video – Schmunzeln erlaubt …

Video Lean Recruiting – schneller Geeignete finden

 

Lean Recruiting – 7 Vorteile auf einen Blick

Lean Recruiting - 7 Vorteile

zum Vergrössern bitte auf Bild klicken

 

Angebot für Personalleiter und HR-Recruiter

Wenn Sie möchten, dass wir Sie auf Pilot- oder Projekt-Basis dabei unterstützen, Ihre Vakanzen einfacher und schneller zu besetzen, nehmen Sie bitte mit uns baldmöglichst Kontakt auf.

Idealerweise implementieren wir Lean Recruiting zunächst für Stellen mit vielen Bewerbungen – damit Sie in der Vorauswahl von repetitiven Tätigkeiten wie der Bewerber-Administration und dem Sichten von CVs massivst entlastet werden. Lean Recruiting bedeutet für Service-Funktionen wie das Human Resources Management: Sie lassen Computer repetitive Arbeit machen, können dadurch schneller bessere Resultate liefern und legen dort Hand an, wo Sie Mehrwerte schaffen können. 

Wir richten Ihnen dazu einen Lean Recruiting Account ein, erarbeiten gemeinsam mit Ihnen das Verstärkungswunsch-Konzept und die K.O-Item-Set-Inhalte (für die Überprüfung der Grundanforderungen), schulen Sie im Umgang mit Kandidaten-Ranking und -Monitoring, von der Bewertung der Besten über die Interpretation und Nutzung der Potenzial-Profile und Interview-Leitfäden bis hin zum Versand der Unterlagen an Ihren auftraggebenden Businesspartner.

Selbstverständlich bieten wir Ihnen Lean Recruiting auch auf reiner Lizenzbasis  oder gestaffelt zunächst als Projekt und später dann in Lizenz an. So können Sie die Lean Recruiting Instrumente gleich inhouse bei beliebig vielen Stellenbesetzungen sowie zusätzlich für die Zwecke der Personalentwicklung nutzen.